Columban Apotheke Mag. Trauner KG

News ´n Blogs

News oder Neues in der Columban Apotheke

News oder Neues
in der Columban Apotheke 1.0

Räucherwerk

Wickel

Advertisements

Ente süß sauer

Ente süß sauer

Mit Kleinkindern hat man immer viel zu Tun. Mal haben sie Fieber, dann wieder eine Schürfwunde, dann wackelt ein Zahn oder ein Spieß steckt im Finger.

 

Mit Tieren ist das wohl nicht viel anders.
20170411_175349
Baldur unser Apothekenschnüffelhund, schnüffelt leider nicht nur an allem was er erwischt, sondern frisst auch mal das Eine oder Andere was er nicht sollte.

Letzthin hat er seine Plüschspielente mit elektronischem Innnenleben gefressen. Das kam nicht sonderlich gut. Er hat versucht durch übermäßiges „Grasfressen“ das Entlein wieder hochzuwürgen – leider hat dies nicht funktioniert.

Es kam soweit, dass ein Tierarzt konsultiert werden musste. Erst wurde eine Magenverstimmung oder Vergiftung vermutet. Baldur wurde aber immer schwächer und auch Infusionen halfen nicht weiter, sodass wir uns schlussendlich  auf den Weg nach Rankweil in die Tierklinik gemacht haben.

Von der netten Tierärztin Ines Pfalz beruhigt und betreut wurde Baldur stationär aufgenommen. Sofort wurde mit der Diagnose begonnen, Blut, Ultraschall und auch Röntgen wurden angefertigt.

98244_Trauner, Eric_Baldur_20151218_0

98244_Trauner, Eric_Baldur_20151218_2

Auf dem Röntgen wurde das elektronische Innenleben der Ente sichtbar und schon am gleichen Tag wurde Baldur operiert.

 

Nun ziert eine 10cm lange Narbe den Bauch des Apothekenschnüffelhundes.

 

Die Operation hat er gut überstanden. So gut, dass er 2 Tage danach die Küche umdekorierte indem er gutriechendes vom Tisch und von den Arbeitsflächen geholt hat und auf dem Küchenboden verstreut hat.

 

Ob ihm ENTE SÜß SAUER eine Lehre war?
NEIN, er hat schon einen Schokoosterhasen verspeist (Schokolade ist für Hunde giftig), aber zum Glück ohne weitere Folgen.

That´s Life…..

That´s life….

So ist das Leben… abwechslungsreich, abenteuerlustig und spannend.

So erging es mir (Cornelia Fuchs-Zengerle) im Jahr 2016 als ich beschlossen habe und mich der Herausforderung stellte von meinem gelernten Beruf Drogist zu meinem Traumberuf PKA (Pharmazeutisch kaufmännische Assistenz) zu wechseln um in einer Apotheke zu arbeiten.

Viele neue Begegnungen, viele Herausforderungen, viele neue Ziele.

Wer, wie, wo, was, … so viele Fragen und am Anfang nur spärliche Antworten. Doch der Nebel der Unwissenheit und Unsicherheiten lichtete sich, als ich spontan in die Columban Apotheke in Egg ging und mich initiativ beworben habe.

Dem Chef Mag pharm Eric Trauner dürfte ich wohl mit meinem Vorhaben und meiner Motivation imponiert haben, denn ich bekam kurz nach dem persönlichen Bewerbungsgespräch und dem Probearbeiten die Zusage als „Turbo Azubi“ anfangen zu können.

Dazu gehören Ehrgeiz, Neugier und Spass am Beruf.

Meine Freude war riesig, als ich dann am 1.August 2016 in der Columban Apotheke in Egg meine Ausbildung zur PKA antrat. Ich war total begeistert von der Hilfsbereitschaft von meinen neuen Arbeitskollegen und meinem neuen Chef.

columb_16-07-20-0067

Der Plan war ich die LAP (Lehrabschlussprüfung) so schnell wie möglich zu absolvieren. 3 Monate Zeit blieben und das bedeutete, dass ich sehr sehr viel und schnell lernen musste. Dies funktionierte sehr gut, da mich das ganze Team stets unterstützt, gefordert und ermutigt hat. Jederzeit konnte ich mich mit all meinen vielen Fragen an meinen Chef und meine Arbeitskollegen wenden.

Nach 3 intensiven Monaten des Lernens und des Arbeitens war es soweit und der große Tag – wobei es waren 3 große Tage – der Prüfung war gekommen.

1.Tag – LABOR: Ich musste unter den gestrengen Augen einer Pharmazeutin Globuli verschütteln und anfertigen. Noch während der Prüfung erreichten mich schon die ersten fragenden SMS aus der Apotheke wie es denn gelaufen ist. Ja den 1. Teil habe ich geschafft.

2. Tag – schriftlich: Jede Menge zu schreiben und zu rechnen. Manno der andere Prüfling hat schon angegeben und ich habe noch Aufgaben rechnen – werde ich fertig? Schaffe ich es? Ich hasse schriftliche Prüfungen aber dennoch ist alles gut gegangen.

Ein paar Tage Verschnaufpause, dann geht es mit dem letzten Teil weiter.

3. Tag – mündlich: Warten, Warten, Warten…. aus der Apotheke kommt auch schon das erste SMS. Aber ich bin immer noch nicht dran – dann endlich und schon wieder vorbei

Hurra geschafft !!!

Ich will mich bei all den Menschen, die mich so sehr unterstützt und an mich geglaubt haben, bedanken.

Wenn miteinander gelebt wird, kann man ganz Großes leisten.

Cornelia Fuchs -Zengerle PKA

lap-cornelia-fuchs-zengerle

Wucherpreise der österreichischen Apotheken

Wucherpreise der österreichischen Apotheken oder doch der Amerikaner?

 

Bei dieser Überschrift werden wohl fast alle zustimmen.

Boaeh ist das teuer!
Waaaas? Die Rezeptgebür ist schon wieder teurer geworden?
Das sind typische Apothekenpreise…!

Diese Aussagen hören wir immer wieder. Es mag sicher einmal richtig gewesen sein, dass die Preise in der Apotheke richtig teuer waren und dadurch hat sich auch der Ausdruck Apothekenpreis geprägt.

Diese Zeiten sind jedoch längst vorbei – auf jeden Fall in Österreich.

2014  hat die Handelsspanne in Apotheken in Österreich 28,2% betragen und ist kontinuierlich am sinken (2004->2014 29,6->28,2). Im Vergleich dazu sind die Handelsspannen im Lebensmittelhandel von 2004 26,5% auf 2014 29,3% gestiegen. Noch mehr in der Parfumerie und Drogerie 2004 37,5% auf 2014 40,90%.

 

2-apothekenverguetung

 

 

Durch einen aktuellen Artikel im “ der Standard“ zeigen sich Vorteile des funktionierenden österreichischen Gesundheitssystems.

Im Big Apple (USA) regiert der Kapitalismus und so kostet ein Medikament wie der Epipen (Notfallmedikament bei Bienen und Wespenallergie) in den USA knapp 600 Dollar. Würde dieses Medikament in Österreich privat gekauft werden, so würden Sie dafür 62,85€ bezahlen.

WÜRDEN – denn in Österreich übernimmt die Krankenkasse den Hauptteil der Kosten und so bezahlen sie NUR 5,70€ – das ist ein hundertstel der Kosten im Vergleich zu den USA.

Diese Preisdifferenz betrifft nicht nur ein einziges Medikament sondern sehr viele. Weitere Beispiele:

  • Nexium mit dem Wirkstoff Esomeprazol (ein Magenschutz)
    USA: 122,01$        Ö: als Genericum sogar nur 14,95€
  • Januvia mit dem Wirkstoff Sitagliptin (Diabetesmedikament)
    USA: 373,30€     Ö: 65,55€
  • Abilify mit dem Wirkstoff Aripiprazol (Antidepressiva)
    USA: 1158,00€    Ö: als Genericum sogar nur 78,40€

…und in Österreich bezahlen sie nur
5,70€ Rezeptgebür!!!

 

Stand 2016

Computer 32bit->64bit

Computer 32bit->64bit

Morgen ist es soweit.

Die alten Computer und Server haben ausgedient. 7 Jahre, das sind knapp 61.000 Stunden, haben die beiden Server durchgehend ohne gröbere Probleme geleistet. Nun ist es Zeit für Neue. Sowohl die Gefahr von Hardwaregebrechen als auch die Überalterung der Software spielen eine entscheidende Rolle für die Neuanschaffung.

Da wir den Hardwaretausch während eines Arbeitstages durchführen und insbesondere den Servertausch während der Mittagspause innerhalb von 2 Stunden bewerkstelligen müssen, rückt unser Hardwarebetreuer Stefan Meusburger von Nigano mit voller Mannschaftsstärke an.

When you’re down and troubled and you need a helping hand….

When you’re down and troubled and you need a helping hand…

Wir unterstützen das private Engagement von Hanna Sutterlüty mit Ihrem Projekt „Mit Sündigem…Gutes tun!“

„Mit Sündigem Gutes tun“ – Hanna will mit selbstgebackenen Cupcakes den Erlös von 3000.- sammeln, um damit die Trinkwasserversorgung von Kindergärten in Ghana zu ermöglichen und zu verbessern.

Sie backt die Cupcakes selbst,

steht höchstpersönlich im Landlemarkt Sutterlüty Egg,

verkauft dort die Leckereien

UND

wenn man eine kleine große Menge bestellt,
dann bringt Sie die Cupcakes auch in die Firma oder nach Hause.

 

Wir haben heute schon unsere kleine große Lieferung von Hanna bekommen und die Cupcakes sind wirklich eine Sünde wert!

Bestellungen nimmt Hanna gerne
per Telefon 0664 3509095 entgegen.

Cupcakes

 

I´m sexy and I know it 4

I´m sexy and I know it 4

Nun haben wir auch die restlichen Teamfotos von Conny, Tanja und Michelle anfertigen lassen. Der Haus und Apothekenfotograf war wieder Hubert alias Hubce bei dem wir uns für die tollen Bilder bedanken.

 

Erstmalig nun auch mit den neuen Teampolos in weiß, bordeauxrot und azurblau. Ab August wird das Team der Columban Apotheke einheitlich in weiß, rot oder blau mit oder auch ohne Mantel zu sehen sein.

 

Wir freuen uns schon auf Ihr Kommen!